Akasha Chronik

Wunder geschehen, einfach so!

Jeder Mensch ist einzigartig,
Du bist einzigartig
Jeder Weg ist einzigartig

Die Akasha Chronik wird als Buch des Lebens bezeichnet. Für mich ist es eine innere Bibliothek, in der du Antworten auf deine Fragen erhälst. Wie kann ich mein Karma auflösen, wie gelingt Verbundenheit. Was will mein jetziges Leben mir aufzeigen, was wäre mein nächster Schritt in meinem Leben.

Ich sehe diese innere Bibliothek als eine Erweiterung zu meiner systemischen Arbeit. Wir können die Verbindung schaffen zu unseren Ahnen, die hinter uns stehen und uns auf den Weg begleiten und stärken. Wir können altes Karma lösen und „alte“ Energien erkennen lernen und uns frei entwickeln.

Die Akasha Chronik oder das Akasha Feld ist das sogenannte universelle Bewusstseinsfeld, in dem alles was jemals war und ist, aufgezeichnet und für alle Zeiten gespeichert ist. Ein Quantenfeld, das Informationen und Energie in sich trägt. Ein Gewebe, das sozusagen das kollektive Gedächtnis des Universums ist. Wir können uns das wie ein riesiges Energiegitter im kosmischen Raum vorstellen. Die moderne Quantenphysik bestätigt dieses alte intuitive Wissen mehr und mehr.

Aus dem wissendem Feld der Akasha Chronik können wir wertvolle Informationen und Lösungswege für unser Leben erhalten. Jeder Mensch verfügt über seine eigene Bibliothek, es sind Informationen an Erfahrungen und Wissen in seiner Ahnenreihe. Wir stellen der Quelle, dem höheren Selbst, wie immer du es benennen möchtest, vielleicht sagst du auch Gott oder in der Lesung bitte ich die Meister und Lehrer mir antworten zu übermitteln.  Das Akasha -Feld ist bedingungslose Liebe und aus dieser Liebe kommen auch die Botschaften.

Während einer Akasha-Chonik-Lesung verbinde ich mich durch ein heiliges Gebet mit Deiner Chronik und bin eine Botschafterin, die von Deinen Meistern, Lehrern und Vorfahren für Dich Informationen übermittelt werden. Diese Botschaften kommen über Worte, Bilder, Gefühle oder Schwingungen – für die meisten Menschen ist eine Akasha-Beratung  auch eine intensive energetische und gefühlsmäßige Erfahrung, durch die Heilung und Lösung geschehen kann.

 

Kann jeder die Akasha Chroniken lesen?  JA.

  1. Gebet: es gibt unterschiedliche Gebete z. B   Gebet von Gabriele Orr

  2. Visualisierung : Bibliothek visualisieren,  Fragen stellen, Antworten verstehen lernen

  3. Akasha Chronik schließen, mit DANKE, DANKE, DANKE

 

 

 

Wie fühlt es sich an, wenn Du deinen Seelenweg entdeckst, wenn du dich beschützt und geführt fühlst.  Genau dahin kann Dich eine Lesung aus der Akasha Chronik führen – sie bringt Dir Antworten von Deiner „Seelenebene“. Du kannst Deine aktuellen Lebensthemen – seien es gesundheitliche, partnerschaftliche, berufliche oder andere Themen – aus einer anderen Sicht sehen, und vor allem auch fühlen! Dadurch können Dir tiefe und berührende Einsichten erwachsen, die Dein Leben transformieren und bereichern können.

 

 

Wörter hören, Stimmen hören, Bilder sehen…

Wenn du meditierst oder spazieren gehst lässt du dich auf dich ein. Du spürst deinen Körper, Gedanken kommen und gehen. Bewusst oder unbewusst. Du lernst dich dadurch besser verstehen und gewinnst einen tieferen Zugang zu dir selbst. So kann es zu einer Erweiterung deines Bewusstseins führen.

Welche Fragen würdest du den Lehrern und Meister stellen?

  • Wie erfahre ich bedingungslose Liebe?
  • Was ist meine Seelen-Aufgabe?
  • Was ist meine Lebens-Aufgabe  meines Lebens.
  • Was ist meine Beruf und Berufung?
  • Was darf ich über meine Beziehungen wissen?(Lebenspartner, Freundschaft, Eltern – Kind)
  • Was darf ich über meine Krankheiten wissen?
  • Was sind meine Hirngespinste? Was ist wahr und was nicht?
  • Welche Glaubensätze darf ich loslassen? Welche helfen mir?
  • Welche energetischen Schwüren/ Verträgen/ „Besetzungen“ darf ich lösen?
  •  Was ist mein nächster Schritt in meinem Leben?
  • Wie kann ich vergeben und mich verbunden fühlen?
  • Wer oder was ist meine universelle Kraft?
  • Was darf ich wissen über mein Vermögen, Geld?

 

Was darf ich über meine Krankheit wissen?

Eine spirituelle Frau fragte nach ihrer Angst krank zu werden. . Die Lehrer und Meister haben ein Bild gezeigt, dass einen Ahnen zeigt, der körperlich missgebildet war und kaum gehen konnte. Sie hatte noch die Verbindung zu ihm aufrechterhalten. Sie erkannte das Schicksal dieses Mannes an und hatte wissen darüber. In der Liebe zu ihm konnte sie loslassen und sich ihrer Angst bewußt zu werden und in Gesundheit zu leben

Frage zu Geld und Vermögen

Ein Frau fragte, wie sie in die finanzielle Fülle kommt. Die Lehrer und Meister gaben ihr eine Antwort. Sie darf loslassen von dem Vorfahren, der sein Geld verstecken musste und Angst hatte vor Neid. Sie verinnerlichte den Glaubenssatz: „Geld darf man nicht zeigen“. Die Affirmation ist hier zu. Ich darf Geld besitzen und zeigen

 

Eine Lesung von 1 Stunde kostet 120.- Euro

 

Ich freue mich für dich zu lesen!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Sabine Schmittroth

Psychotherapeutin (HPG)
Herrenbachstraße 14a
86161 Augsburg

Tel: 0176 / 21534210
eMail: schmittrothsabine [at] gmail.com